♥STINGS

Augen°Blicke



‚Liebe‘ spie sie in Gedanken förmlich aus. Sie hasste dieses Wort. In Ermangelung treffenderer Bezeichnungen verwendete sie es aber trotzdem hin und wieder.

Sie suchte nicht nach DER Liebe, aber durchaus nach einer Verbindung, einem Bezug. Das war seltsam, denn das hatte sie bereits seit vielen Jahren.

Er schlug bei ihr ein wie eine Bombe. Damals war sie durchaus auf der Suche gewesen. Es abzustreiten wäre sinnlos, denn sie lernten sich auf einer Datingseite kennen. Sie liebte ihn dann ganz schnell, alles war geritzt, Happy End. Sie muss ihn geliebt haben, schließlich hatte sie es ihm ja gesagt.

Tolles Leben, alles ganz normal, solide und so. Keine Highlights, keine Lowlights, eine feine Sache.

Dann dieser eine verdammte Blick.

Tiefe

Der Blick. Von ihm, dem Anderen. Sie nahm ihn wahr, aber das Gespräch ging ja weiter, sie konnte diesen Moment nicht festhalten. Das kam später. Erschütterung hielt Einzug. Die Erkenntnis, die Vergangenheit, die Fassade, die niemals als solche gemeint war, sondern sich immer echt anfühlte. Sie war weg. Diese ‚Liebe‘. Einfach so. Was blieb, war zwar eine Art Bezug, eine Verbindung, aber worauf beruhte sie? Die Zeit? Die Gewohnheit? Die Sicherheit, dass alles immer so bleibt?

Es war die Wertigkeit, die sich verändert hatte. Es war schön. Aber man könnte auch ohne. Wahrscheinlich.

Wäre das nicht sogar etwas Erstrebenswertes? Zwei teilen? Wieder eins sein? Alles hinter sich lassen wegen einem Augenblick?

Der Andere war nicht frei, er war ebenfalls verbunden mit einer Anderen. Auch so richtig mit allem Drum und Dran. Wie war es dennoch möglich, dass er mit diesem einen Blick ihr ganzes Sein auf den Kopf stellen konnte. Wie ging es ihm? Hatte er einfach nur… geschaut? That’s it?

Sie beruhigte sich irgendwann, das Gefühl, der Blick verblasste. Nur wenn er mal wieder bockte, dann waren die Gedanken wieder kurz bei dem Anderen. Lächerlich. Albern. Sie diagnostizierte sich selbst eine hundsgewöhnliche Krise, hing vielleicht mit dem Alter zusammen und der ständigen Suche nach… ja nach was eigentlich?

Dann kam der Traum. Er war plötzlich einfach da. Und mit ihm die Gefühle. Diese ganz speziellen Gefühle. Aufgeregtheit. Herzrasen. Intensiv. Einer dieser Träume, die sich so verdammt echt anfühlen. Es geschah, was in der Realität absurd erschien.

War das ein Zeichen? War das ein Zeichen??? Dass sie sich nicht getäuscht hatte, dass sie ihrer Intuition nachgeben sollte?

Wie konnte ein fremder Mensch einem anderen so derart tief in die Seele blicken?

‚Ich sehe was du fühlst, ich empfinde genauso. Wir beide könnten es sein…‘

Wie konnte ein einziger Augenblick von vielen, einen auf diese Weise berühren und in den Grundfesten erschüttern? Er ließ sie nicht los. Verfolgte sie. Sie versuchte ihn abzuschütteln, immer wieder.

Es gelang ihr nur schleppend. Irgendwann. Sie hatte für sich eine Lösung gefunden. Er, der Andere, er war es. Einmal. Vor langer Zeit.

Es ist selten, aber manchmal geschieht es, dass alte Seelen sich in neuen Leben begegnen. Und dann passiert es. Fühlt sich genauso an.

Diese Gedanken wirkten auf sie wie ein erbärmlicher Kompromiss. Doch es war die einzige Möglichkeit, die sie sah, in ihr altes Leben zurückzukehren, in die Realität. Zurück zu ihm. Auch wenn er noch immer manchmal bockte. Sie wusste ja, dass sie zuerst zugetreten hatte. Sie würde sich ihm wieder zuwenden.

Tolles Leben, alles ganz normal, solide und so. Highlights, Lowlights, eine feine Sache.

Nur manchmal, kurz vorm Einschlafen, da dachte sie noch einmal daran. Sie schickte Grüße und Gute-Nacht-Wünsche. Zurück. In ihr altes Leben. Dieser einen Seele.



 

Advertisements

°Kommentar °Kritik °Anregung... Very Welcome ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s