MediumRare

EKEL-HAFT



Unterhaltung am Donnerstag.

Ich wusste sofort in dem Moment, als ich dich das erste Mal sah, dass du ein Mann DER Kategorie bist. Ein Kopfrunterdrücker.

Gerade eben hast du meine Einschätzung bestätigt. Wäre ich romantisch veranlagt, würde ich schreiben: „Mit sanftem Druck führtest du meinen Kopf zärtlich zur Mitte deines vor Erregung pulsierenden Leibes…“, und so weiter blabla. Sanft war es ja vielleicht auch. Es war aber vor allem eines: bestimmend. Bestimmend hast du meinen Kopf in Richtung deines Schwanzes geschoben, der etwas nach Pisse riecht. Das ist merkwürdig, denn ich weiß, dass du frisch geduscht bist. Und natürlich: früsch rasihiiiert! Macht man ja heute so.

Du presst meinen Kopf immer wieder gegen deinen Unterleib, fickst mein Maul. Ich bin deine Mundfotze. In diesem Moment verachtest du mich… und ich fühle mich etwas erniedrigt. Wir beide wissen das. Und wir wissen, dass wir wissen.

Ich habe mich selbst eingewiesen, in Ekelhaft.

Von oben schaust du auf mich herab. Ich sehe es nicht, denn natürlich habe ich genussvoll meine Augen geschlossen, aber ich weiß es. Du fickst meinen Mund hart, nimmst zwar wahr, wie ich ins Würgen gerate, aber du ignorierst es. Selbst dass ich dich dadurch immer mal wieder mit meinen Zähnen verletze, stört dich nicht, denn deine Geilheit, generell… und über die Macht, die du über mich ausübst, überwiegt einfach alles. Du stöhnst laut auf und schließt dann endlich deine Augen. Das machst du immer, kurz bevor du kommst. Ich weiß es, obwohl wir heute das erste Mal zusammen sind. Vielleicht ist das einer der wenigen Momente… in denen du… du selbst bist.

Ich weiß, dass du überlegst… auf welche Weise du deinen „geilen, heißen“ Saft verspritzen willst. Auf meine – natürlich – wunderhübschen Brüste? In mein Gesicht? Doch ich lasse es nicht zu. Diesmal bin ich diejenige, die presst. Ich schlinge meine Arme um dich und presse deinen Arsch fest in meine Richtung, so dass du keine Chance hast ihn rauszuziehen. Das macht dich an, denn damit hast du nicht gerechnet und es potenziert deinen Orgasmus ungemein. Du lässt dich gehen und begierig sauge ich alles auf. Du schwankst etwas, weil du so heftig gekommen bist, schaust kurz zu mir herunter… und was du siehst… überrascht dich abermals: Schelmisch blickende Augen die nach mehr verlangen und vor allem: ein völlig spermafreies Gesicht. Ich schaue dich an… und… schlucke.

Da packst du mich, denn jetzt, jetzt erst recht, willst du es auch mir besorgen. Und natürlich so richtig. Dein Blick ist kampfbereit und sucht ständig meinen. Du willst sehen, ob sich auch ausreichend Bewunderung darin widerspiegelt. Dafür dass du mir ohne Unterlass deinen geilen, prallharten Schwanz reinschiebst und mich stößt, so herrlich stößt, als gäbe es kein Morgen mehr… Aber ich gebe dir nicht, was du dir wünschst, sondern schaue dich weiterhin herausfordernd an:

„Soll das alles sein???“

Du fühlst dich angespornt und ja, jetzt wirst du es mir zeigen, mir alles geben, es mir so richtig fett besorgen. Du sammelst deine ganze Manneskraft und endlich, jaaa endlich… lasse ich meinen Kopf lasziv zurückfallen und strecke dir mit aller Kraft mein heißes, vor geiler Nässe tropfendes Becken entgegen. Nimm mich fester, komm tiefer, FRISS MICH AUF.

Ich stöhne und winde mich, denn du, du bist der tollste Kerl mit dem härtesten und geilsten Prügel, den ich jemals hatte und jemals haben werde.

Natürlich… natürlich kommen wir gleichzeitig und explodieren förmlich ineinander. Wir erleben den Orgasmus des Jahrhunderts.

Ach was schreib ich da…des Jahr-tau-sends!


Erschöpft sacken wir zusammen. Ich gebe mir… eine Minute…

und stehe dann auf um in die Küche zu gehen und ein Schnitzel zu klopfen…

Es ist ja schließlich Donnerstag.



 

 

Advertisements

°Kommentar °Kritik °Anregung... Very Welcome ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s