MediumRare

SLAP

Merk[un]würdigkeiten

Jubel, Trubel, Heiterkeit. Seid zur Heiterkeit bereit

Mechanisch spreizt sie ihre Beine ein wenig mehr und wölbt ihm ihr Becken entgegen, während sein hartes Fleisch an ihrem weichen reibt.

Eine Merkwürdigkeit dabei ist, dass es ihn nicht stört, wenn sie währenddessen eine Zigarette raucht. Sie grinst bei dem Gedanken, ob sie sich das nächste Mal dabei vielleicht die Nägel feilen sollte. Er selbst unterbricht sein Stoßen hin und wieder, um einen ordentlichen Schluck Whisky zu nehmen und manchmal, wenn er besonders gut drauf ist, beugt er sich mit einem verfluchten Grinsen über sie, sucht ihren Mund und flößt ihr den herben Saft ein. Die Küsse danach sind die einzigen, die sie wirklich gerne mag und die gierigen Bewegungen ihres Unterleibs sind dann weniger gespielt. Meistens stößt er dann sofort härter zu, in der Annahme, sie braucht es jetzt genau so. Er hat Recht. Sie braucht es dann genau so.

Heute ist er besonders gut drauf und tatsächlich macht es sie verdammt an. Sie streichelt und knetet genüsslich ihre Brüste, präsentiert sie ihm auffordernd, während ihre Zunge feuchte Signale auf ihren nur leicht geöffneten Lippen hinterlässt. Eine Einladung, die er nur zu gerne annimmt. Sein heißer Atem umhüllt ihre Brustwarze, bevor sein Mund sie gierig umschließt und er züngelnd seine Spielchen mit ihr treibt.

Ihr Blick für ihn ist stets SLAP. So Lascivious As Possible. Erst wenn sich andere Bilder vor ihr Bewusstsein schieben und es damit ausschalten, ist er nicht mehr aufgesetzt. Wenn sie spürt, wie sich ein weiterer Mund auf ihre andere Brust senkt und gierig dem Spiel des anderen nacheifert. Wenn sich ihr Körper zitternd den heißen Lippen und inzwischen unzähligen Zungen entgegenstreckt und sie der Welt entgleitet.

Das Publikum war heute wieder wundervoll…

Eine andere Merkwürdigkeit hatte sie vor einiger Zeit völlig unerwartet getroffen und sofort ohne weitere Umwege eingesogen. Plötzlich hatte sie sich in einer Spirale wiedergefunden, von der sie anfangs nicht hätte sagen können, ob sie sich ab- oder aufwärts in ihr bewegte. Sie wusste nur ganz intuitiv, dass sie ein Ende hatte und genau das machte die ganze Angelegenheit so aufregend. Leider hatte sie es schneller erreicht, als ihr lieb war und das fuchste sie ein wenig. Es war ein Seiltanz und sie seltsam gut darin gewesen. Allerdings lag das auch an ihrem Seiltanzpartner, der sie souverän über den Abgrund geführt hatte, immer schön ein Schritt nach dem anderen, innehalten, ausbalancieren und noch ein paar Schritte. Sie war hochkonzentriert bei der Sache gewesen und nahm zwar wahr, dass sie plötzlich das letzte Stück alleine gehen musste, aber es war okay für sie, denn sie fühlte sich trotz der Gefahr großartig in ihrer Unartigkeit. Als es vorbei war und sie nach unten sah, wusste sie nicht, ob sie lachen oder weinen sollte. Kein Wunder, dass der Andere so lässig gewesen sein konnte, es hätte nicht wirklich etwas passieren können. Sie wäre weich gefallen in ein Netz aus halbleeren Worthülsen. Sie war leider nicht dazu gekommen, sich darüber zu empören, denn ihr Seiltanzpartner hatte sich zwischenzeitlich heimlich, still und leise durch die Hintertür verpisst. So what?

… und traurig klingt der Schlussakkord in Moll.

Er ist jetzt nicht mehr bei ihr, sondern konzentriert sich ganz auf seine eigene Geilheit. Sie mag, dass er dann nicht mehr vorgibt, sie beglücken zu wollen. Hart stößt er sich seinem Orgasmus entgegen. Egoistisch benutzt er sie für seine Zwecke und sie versteht das nur zu gut, auch wenn sie dabei ihre Bilder aus den Augen verliert. Sie weiß sicher, dass sie immer wieder kommen werden. Sie sind einige der wenigen Konstanten in ihrem Leben.

Die bislang letzte Merkwürdigkeit hatte bereits begonnen, während sie noch gedankenverloren auf dem Seil herumgetänzelt war. Sie kennt die Spielregeln nicht, sie weiß nur, dass es wie eine Art Schachspiel ist, bei dem jeder Zug gut überlegt sein will. Beim Schach ist der König der, den man kriegen will. Der Unterschied hier ist: sie will den Hofnarr. Es würde eine langwierige Partie werden, keinesfalls jedoch langweilig. Sie fühlt sich auf seltsame Weise richtig an und die Gedanken daran, lassen sie selig lächeln.

Sein Stöhnen wird zu einem hektischen Keuchen, seine Gier ungestümer. Sie überlegt, ob sie es vorzeitig beenden soll. Sie könnte es. Durch gezielten Körpereinsatz und ehrliche Vortäuschung überaus erregter Laute.

Wir sagen Dankeschön und Auf Wiedersehn.

Schaun sie bald wieder rein,

denn etwas Schau muss sein.

Später, wenn sie wieder alleine ist, würde sie sich selbst etwas vormachen und es sich weitaus besser besorgen, als er es jemals könnte. Es ist nicht seine Schuld, er tut doch immer, was er kann. Gegen ihre Phantasie wird nie irgendjemand ankommen. Als er laut aufstöhnend und bebend in ihr kommt und kurz darauf alle Anspannung aus seinem Körper weicht, erregt es sie dann doch. Ja, jetzt würde sie auch wollen.

Und heißt es Bühne frei, dann sind sie mit dabei…

Sein Körper ruht schwer auf ihr und drückt ihr ein wenig die Luft ab. Sie gibt ihm wenige Minuten, während sie seinem sich beruhigendem Atem lauscht und in ihrem Kopf alte Bilder neue Gestalt annehmen. Sie stößt ihn von sich und geht erregt und voller Vorfreude ins Badezimmer.

… die Schau muss weitergehn, auf Wiedersehn!

Das heiße Wasser und der entstehende Dampf treiben sie an und lassen ihren Gedanken Flügel wachsen. Sie tut was sie am besten kann und flüchtet in ihre überbordende Phantasie aus Merkwürdigkeiten. Das ist das Reich, indem sie sich auskennt, welches sie fliegen lässt und zugleich erdet. Ihre Hände werden ihr fremd und vervielfachen sich, während Hitze sie nun auch von innen ausfüllt… Alles zurück auf Anfang.

Wer eine schöne Stunde verschenkt,

weil er an Ärger von gestern denkt,

oder an Sorgen von morgen,

der tut mir leid.

Mein Name ist Hase, ich weiß Bescheid



 

Advertisements

Ein Kommentar zu “SLAP

°Kommentar °Kritik °Anregung... Very Welcome ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s