MediumRare

Das Vieh is(s)t immer

Die kleine Sau isst ständig.

Auch wenn es nur heiße Luft und bittersüße Liebe ist.

Aber am liebsten frisst sie Worte. Tief wühlt sie mit ihrer geilgierigen Nase im Trog der Eitelkeiten und pickt sich die Rosinen raus. Sie ist ein Bastard und ein Wiederkäuer. Wieder und wieder mampft und kaut sie schmatzend alles durch, was man ihr zum Fraß vorwirft. Zum Runterspülen gibt es einen Egopusher und das kickt so fein. Worte verwandeln sich in ihrem Magen in herzhafte Aufmerksamkeiten und süße Zuwendungen. Herrlich, wie sie im fetten Bauch der Selbstgefälligkeit vor sich hin gluckern. Wenn sie richtig schön pappsatt den schwabbeligen Bauch gen Himmel reckt, entdeckt sie quiekend, dass eben jener voller Geigen hängt. Doch Völlerei vernebelt ihr die Sinne. Jemand sollte ihr sagen, dass die Melodie die sie hört, auch das finale Spiel von Harfen und Trompeten sein könnte.

Ich schnitt diesem Schwein die Kehle durch. Schon vor vielen Jahren. Ließ es ausbluten und dann verrotten. Irgendein mental verirrter Wanderer auf der Durchreise warf ihm einen Brocken hin und siehe da… Auferstehung ist kein Mythos. Das Quieken straft mich Lügen. Jedes Jahr, jeden Tag und jede Nacht. Wieder und wieder zücke ich das scharfe Messer und lasse es so tief wie möglich durch die Schweinetröte gleiten. Möglicherweise ist es ein Fehler im Blut der Hoffnung zu baden.

justalittlebotbloodywhocaresVielleicht ist es aber einfach nur menschlich.


 

Advertisements

Ein Kommentar zu “Das Vieh is(s)t immer

°Kommentar °Kritik °Anregung... Very Welcome ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s