Puzzlement

Am Ende des Tunnels ein Fluss

Am Ende des Tunnels, dort, wo eigentlich Licht sein sollte, lebte Venus, das kleine, zauberhafte Mädchen, dem keiner erklärte, wie und warum es gezeugt worden war. Sie sagten ihr nicht, dass sie keine Mutter hatte, damit sie nichts vermissen musste. Für sie gab es nur ihn. Die Verbindung war brutal, widerlich, abstoßend, doch sie hatte Bestand.

Er wollte, dass sie Samt wird, doch sie wurde Gekröse. Er steinigte sie, aber Venus starb nicht. Er zog ihr die Haut vom Fleisch, doch sie wuchs nach. Er schnitt ihr den Kopf ab und vergrub ihn. Aber Venus hatte mehr als einen. Er zerbrach an seinen Mühen und verschwand.

Nur einmal im Jahr kehrte er zurück. In der Nacht in der sich Venus‘ Ursprung jährte. Dann vergewaltigte er die erste Frau, die seinen Weg kreuzte und verscharrte sie noch lebend in den Wäldern hinter der Stadt. Jede Frau gebar ein Monster, das als erstes seine Mutter fraß, bevor es sich Venus anschloss, die inzwischen das Reich regierte. So half er mit, ihre Armee aufzubauen. Es war seine Art der Zärtlichkeit. Seitdem nannten sie ihn ‚den Mann, der einen Tunnel durch den Fluss der Liebe grub‘. Hinter geschlossenen Türen jedoch sagte man etwas anderes. Er war ‚der Mann, dessen Lenden lebende Totgeburten zeugten‘. Ein einfacher Mann, der es nicht besser wusste. Doch für Venus, verdammt wie sie war, existierte Mitleid längst nicht mehr. Als er eines Jahres erneut auf der Suche nach einem Weib war, das er schänden wollte, stellte sie sich ihm in den Weg. Er erkannte sie nicht und nahm sie sich. Venus ließ es geschehen, doch hinterher schlug sie ihm den Schädel ein. Sie hob ein Grab am Ende des Tunnels aus, legte ihn hinein und sich daneben. Den Rest würden die Monster erledigen.


 

Advertisements

°Kommentar °Kritik °Anregung... Very Welcome ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s