♠ ♥ ♦ ♣

Countdown: Klirrende Ketten …

… Ich nahm sie an wie die Dunkelheit. Zwangsläufig und doch auf meine Art freiwillig. Du bist, was du nimmst. You are what you take.

Ich wollte mehr. Ich spitzte erwartungsvoll die Ohren und wartete. Auf das Knurren, welches die nächste Runde ankündigen würde.

… Es war nicht mehr wichtig, ob einer von uns ahnte, dass es tödlich enden könnte. Bereitwillig nahm das Tier die Stellung ein und nachdem das Biest mit einem Kuss zum Leben erweckt worden ist, war es ein Leichtes, uns die Haut abzuziehen, Das stumpfe Messer glitt nur ruckelnd durch unsere Haut, doch letztendlich erfüllte es seinen Zweck. Wir hatten uns in der sengenden Sommerhitze unserer Phantasie derart verbrannt, dass sie sich wie von selbst in bezaubernden Streifen von unserem Fleisch löste. Dann nahmen wir uns aus. Bis auf unsere Herzen nahmen wir uns alles, was uns ausmachte. Wir konnten unsere Augen nicht von ihnen abwenden, wie fein und kräftig sie schlugen, während das Tier sich genüsslich in das Biest gleiten ließ.

Wir ritten uns gegenseitig wie die Teufel, bis die Sonne untergangen war. Bevor der Mond sein fahles Licht auf uns werfen konnte, lösten wir das Schloss aus. Wir kamen gewaltig und die Falle schnappte zu … Nacktes … Tier. Entblößtes … Biest. Luder. Leidenschaftlich. Heiß. Verflucht …

♠ ♣ ♥ ♦


 

Advertisements

3 Kommentare zu “Countdown: Klirrende Ketten …

°Kommentar °Kritik °Anregung... Very Welcome ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s