MediumRare

SpeichelLeckerBlues

DU und … deine Lippen. So schön in Form und Farbe. So schön. Und auch das ganze Drumherum. Sehr schön sogar. Nicht zu vergessen, die Worte, die du damit gebärst. So tolerant. So schön. Ja, du bist ein schöner Mensch.

Denn viele finden dich schön, einige lieben dich vielleicht sogar. Aber sie sagen es nicht. Das Warum ist unergründlich. Sie sagen dir nicht, dass du schön bist. Vielleicht weil sie ahnen, dass du ihnen nicht glauben würdest. Manche hassen dich. Aber die sagen auch nichts. Eigentlich sagt niemand etwas. Keiner bekommt sein verfluchtes Maul auf. Vermutlich, damit man ihren Fäulnisgeruch nicht wahrnimmt, der aus ihren Schlünden steigt. Vielleicht würden sie gerne, aber sie können es nicht. Niemand offenbart dir seine Gefühle, ob gut oder schlecht. Sie küssen dich nur. Dann sind sie dir so nah, dass du sie nicht mehr sehen kannst. Weder ihre hämisch grinsenden Fratzen, noch ihre vor Missgunst aufgedunsenen Körper. Aber sie umgeben sich so gerne mit dir. Du bist ja so schön.

Du bist was, du stellst was dar, du hast etwas zu sagen. Sie geben sich andächtig lauschend, doch die Wahrheit ist: sie lernen deine Worte auswendig, um sie bei nächster Gelegenheit als ihre eigenen zu verkaufen. Dass sie sie einmal gegen dich verwenden werden, ist absurd selbstredend. Zum Dank küssen sie dich, wieder und wieder und wieder lassen sie ihre Zungen über deine schönen Lippen gleiten. Du spürst nicht, dass sie gespalten sind, sondern redest dir ein, sie küssen einfach bezaubernd gut. Obwohl du es doch schon lange besser weißt. Zärtlich fahren sie die Form deiner Lippen nach und widmen sich besonders aufmerksam deinen lächelnden Mundwinkeln. Dieses Lächeln kannst nur du, auch darum beneiden sie dich. Es ist schön, es ist deins. Aber sie sagen nichts, sie machen es einfach nach, auf ihre tragikomische Weise. Und du lässt sie. Du lässt sie immer alle sein, wie sie sind. Du akzeptierst ihr Wesen, lässt sie am Leben, du tötest sie nicht. Lieber stirbst du selbst. Jeden Tag ein wenig mehr.

Doch das viele Küssen und die vielen wilden Zungenspiele haben dich mürbe gemacht. In traurigen Fransen hängt dein Mund aus deinem Gesicht und trotzdem lecken sie dich weiter. Dein süßer Speichel ist ihre Nahrung, ihr Lebenselixier, sie trinken dich, saugen dich aus und reißen dir zu guter Letzt die Haut vom schönen Lippenfleisch. Dann betrachten sie dich und plötzlich sagen sie dir, wie schön du bist.

Jetzt, wo du daliegst, mehr tot als lebendig, mehr Schein als Sein, vergehend in der Heuchlerbrühe. Du lässt sie reden, reden, reden … weil du längst weißt, was Schönheit in ihrer Welt bedeutet. Sie spitzen ihre Lippen und werfen dir vergiftete Küsse aus den Tiefen ihrer Heuchlerherzen zu. Sie bemerken selbst nicht mehr, wie sie dabei ihre Mäuler aufreißen, ihre Zähne fletschen und dir drohen, dich ans Kreuz deiner eigenen Worte zu nageln. Nun fühlen sie sich mächtig und stark und ihre falschen Augen schweben über deinen. Jetzt zeigen sie dir ihre schöne und wahre Liebe. Sie offenbaren, wie sehr sie dich brauchen, denn ohne dich wären sie nichts. Sie leben, weil du sie nicht getötet hast. Sie leben, weil du sie längst durchschaust hast. Aber du sagst es ihnen nicht. Du lässt dir von ihren Kusshänden den Hals umdrehen und sie drehen und drehen und drehen dich, solange bis du mit resigniertem Blick in die Richtung schaust, in die sie wollen. Jetzt werfen sie dir ihr Lächeln zu … während deines erstirbt, jeden Tag ein wenig mehr. Bis deine Lippen verschwunden sind. Aber nicht die Speichellecker. Die sind immer da und es ist ihnen völlig egal, woraus die Brühe fließt.

DU und … die Arschlöcher. So schön in Form und Farbe. Und auch das ganze Drumherum. Nicht zu vergessen, die Worte, die sie damit gebären. So tolerant. So schön. Sie lassen auch Fürze nach Lavendel duften. Ja, das sind schöne Menschen. Sehr schöne sogar. Vielleicht die allerschönsten Menschen auf dieser Welt.


Advertisements

°Kommentar °Kritik °Anregung... Very Welcome ♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s