Bambis Herz
MediumRare

Bambis Herz

Liebevoll. Ich mag seine Fürsorge so sehr. Und diese vielen kleinen Dinge, die er für mich tut, die ihn so großartig machen. Ich liebe seinen Sarkasmus. Die Art und Weise wie er mich aufzieht und mir mit seinen vermeintlich ach so coolen Sprüchen signalisiert, was er nicht in der Lage ist, mir in direkten Worten … Weiterlesen

Bewerten:

DiePleaseDieMyDarlingDie
MediumRare

DiePleaseDieMyDarlingDie

[ErLösung] Träge suhlt sie sich in ihrem Elend. Das Elend nennt sich Ehebett und es steht in ihrem Zuhause. Sie teilt es sich mit dem Teufel und seiner Brut. Der Teufel ist ihr Ehemann und seine Seite des Elends bleibt schon so lange kalt, wie die Hitze sie einst verbrühte. Er ist gut. Er ist … Weiterlesen

Bewerten:

Lonelyness of a long distance killer
MediumRare

Lonelyness of a long distance killer

Auf den Rücken war ich gefallen, die Knochen krachten und zerteilten mich in Segmente, die man einzeln sicher noch gut zu verwerten wissen würde. Wie ein handlungsunfähig gewordener Mistkäfer lag ich da, während mein Gold mir aus den Händen glitt und in die Endlichkeit kullerte. Mein Herz, erfüllt mit Lebensfreude und Liebeslust, wurde angezapft und … Weiterlesen

Bewerten:

ER-KLÄRUNG
MediumRare

ER-KLÄRUNG

Seltsamer Halt. Seltsam ruhelos warst du plötzlich. Wir waren auf einer langen gemeinsamen Wanderschaft gewesen, fast immer Hand in Hand, hatten Berge erklommen, Täler durchschritten und Meere durchschwommen. Ich versuche noch immer den Tag einzukreisen, an dem sich das änderte. Ich finde ihn nicht. Nur den Tag, an dem es endete. Es war der erste … Weiterlesen

Bewerten:

Freddy [V1]
MediumRare

Freddy [V1]

Natürlich war Freddy kein Zwerg, aber alle nannten ihn so. Er war lediglich kleinwüchsig. Dieses Schicksal machte ihn so widerlich. Als Freddy heranwuchs und sein Gehirn im Alter von etwa vier, fünf Jahren das Bewusstsein und Erinnerungsvermögen offiziell als eröffnet erklärt hatte, merkte Freddy schnell, dass er anders war, als die anderen Kinder. Abgesehen davon, … Weiterlesen

Bewerten:

Das Vieh is(s)t immer
MediumRare

Das Vieh is(s)t immer

Die kleine Sau isst ständig. Auch wenn es nur heiße Luft und bittersüße Liebe ist. Aber am liebsten frisst sie Worte. Tief wühlt sie mit ihrer geilgierigen Nase im Trog der Eitelkeiten und pickt sich die Rosinen raus. Sie ist ein Bastard und ein Wiederkäuer. Wieder und wieder mampft und kaut sie schmatzend alles durch, … Weiterlesen

Bewerten:

Menschen. Von Heute auf Morgen.
MediumRare

Menschen. Von Heute auf Morgen.

LEICHEN IN SPE Menschen. Von Heute auf Morgen. Fallen in dein Leben. Stolpern hinein. Nehmen Platz. Nehmen Raum ein. Sind einfach da. Füllen Lücken. Füllen Leeren. Füllen dich. Hinterlassen Lücken. Hinterlassen Leeren. Hinterlassen sich. Manchmal. Manchmal nicht. Von einem Augenblick zum nächsten. Verwandeln sie sich. Werden widerlich. Engstirnig. Abstoßend. Ihr süßer Duft wird faulig. Zuneigung … Weiterlesen

Bewerten:

SLAP
MediumRare

SLAP

Merk[un]würdigkeiten Jubel, Trubel, Heiterkeit. Seid zur Heiterkeit bereit… Mechanisch spreizt sie ihre Beine ein wenig mehr und wölbt ihm ihr Becken entgegen, während sein hartes Fleisch an ihrem weichen reibt. Eine Merkwürdigkeit dabei ist, dass es ihn nicht stört, wenn sie währenddessen eine Zigarette raucht. Sie grinst bei dem Gedanken, ob sie sich das nächste … Weiterlesen

Bewerten:

SEELEN…LOS [V1]
MediumRare

SEELEN…LOS [V1]

Wir polieren unsere Seelen blank und fliegen los. Wir steigen hoch, fliegen weiter, höher, immer höher. Ich spüre wie du mich einforderst und ruhelos Einlass begehrst. Wir werden geboren und spielen uns ineinander hinein. Wir wollen wachsen und gemeinsam zu Riesen von Momenten werden. Ich öffne mich dir, nur um mich sogleich wieder zu verschließen. … Weiterlesen

Bewerten:

Bauchgewühle
MediumRare

Bauchgewühle

Am liebsten mag ich dich, wenn du schläfst. Weil du Rückenschläferin bist. Das ist gut und schlecht zugleich. Das Schlechte ist: Du neigst zum Schnarchen. Ein widerliches Zeugnis deiner Menschlichkeit. Das Gute ist: Ich habe freie Sicht auf das, was ich begehre. Ich betrachte dich entzückt. Das Heben und Senken deines Brustkorbs interessiert mich nicht. … Weiterlesen

Bewerten:

Alles zu deiner Zeit
MediumRare

Alles zu deiner Zeit

Sie ist die, die auf dich wartet, bis sie schwarz geworden ist. Und wenn sie schwarz und dunkel wie die Nacht geworden ist, wird sie dich suchen. Sie ist dann nicht mehr die, die einem weißen Kaninchen mit einer Taschenuhr folgte. Die Alice, die sie einst war, wird Vergangenheit geworden sein. Sie wird deiner Fährte … Weiterlesen

Bewerten:

Zauberelefant
MediumRare

Zauberelefant

„Wie lächerlich und weltfremd ist der, der sich über irgendetwas wundert, das im Leben vorkommt.” [Mark Aurel] Als Kind war ich ein kleines Dickerchen, Hänseleien inklusive. Das hat sich dann verwachsen, als ich etwa 13, 14 Jahre war und innerhalb eines Jahres regelrecht in die Höhe schoss und fast meine heutige Größe von 1,93m erreichte. … Weiterlesen

Bewerten:

Luder I
MediumRare

Luder I

„Na da ist sie ja, mein kleines, feines Luder.“ Er sprach im Tonfall eines Mannes der seinen Hund begrüßte. Als würden sie sich seit ewiger Zeit nicht gesehen haben. Dabei sah sie ihn derzeit zweimal am Tag. „Zur Fütterung des Raubtieres“, wie er es nannte. „Feines Fresschen, ja, das ist lecker.“ Sie hasste diesen überzogenen … Weiterlesen

Bewerten:

Zum Teufel…
MediumRare

Zum Teufel…

… mit dem Teufel! In höchsten Tönen frohlockt und in abgründige Tiefen geschaut. Ja, das hat sie. Und das verdammte Loch hat zurückgeschaut! Na und? Sieht es mal was Schönes! Aus ihren tiefsten Gräben sammelt sie all ihren Rotz zusammen und lässt ihn genüsslich tröpfchenweise in die Kluft hinab. Sieh zu und lerne! Zum Teufel … Weiterlesen

Bewerten:

Offener Bruch
MediumRare

Offener Bruch

Im Dunkeln ist gut… Das Geräusch offenbarte sich bereits in der ersten Nacht. Zwischen Umzugskartons auf Matratzen lagernd versuchten sie die Erschöpfung des Tages abzustreifen. Kaum hatte er sich hingelegt, war er auch schon abgedriftet in sein persönliches Traumland. Sie hingegen wartete noch auf den erlösenden Schlaf. Die erste Nacht in der neuen Wohnung sollte … Weiterlesen

Bewerten:

EKEL-HAFT
MediumRare

EKEL-HAFT

Unterhaltung am Donnerstag. Ich wusste sofort in dem Moment, als ich dich das erste Mal sah, dass du ein Mann DER Kategorie bist. Ein Kopfrunterdrücker. Gerade eben hast du meine Einschätzung bestätigt. Wäre ich romantisch veranlagt, würde ich schreiben: „Mit sanftem Druck führtest du meinen Kopf zärtlich zur Mitte deines vor Erregung pulsierenden Leibes…“, und … Weiterlesen

Bewerten: